Präsentation im Schaufenster

Die Künstler Steffi Rodigas und Hans-Joachim Bär präsentieren ihre Werke bis 31. März 2019 im Schaufenster der KUNSTGALERIE.

 

Ebenso wie die laufende Ausstellung KONTROVERS zeigt sich auch hier die Gegensätzlichkeit der dargestellten Arbeiten in Farbe und Ausdruck.

 

Die gegenständlichen Werke von Steffi Rodigas sind zum Teil gesellschaftskritisch, die Künstlerin artikuliert ihre Gefühle und Meinung zum Weltgeschehen, greift Themen auf wie die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll, den Klimawandel und den Einfluss der Medien auf unseren Alltag.

Steffi Rodigas empfindet eine tiefe Verbundenheit zur Natur und den Tieren.

Detailverliebt bannt sie die Schönheit der Flora und Fauna auf Leinwand und verwendet dazu gerne Fundstücke aus der Natur oder arbeitet 3D-Elemente aus, die den Werken eine zusätzliche Plastizität geben.

 

 

Hans-Joachim Bär bezeichnet seine Kunst als FarbenSpiel, um die Farbe auf die Leinwand zu bringen verzichtet er auf klassische Hilfsmittel wie Pinsel oder Spachtel – nur mit den Händen, im direkten Kontakt mit dem Material, der Farbe und der Leinwand  lässt er seine Gefühle zu einem Werk verschmelzen.

Die Formlosigkeit und Spontanität während des Schaffungsprozesses, der keinen starren Regeln unterliegt kann als Informelle Malerei bezeichnet werden.

Geleitet durch sein Inneres entstehen großformatige Arbeiten die bunt, leidenschaftlich, eigenwillig, anmutig, reizvoll und einzigartig sind. Poesie auf Leinwand  eine Sinfonie für die Sinne.

 

Anfragen bezüglich einer Präsentation im Schaufenster der KUNSTGALERIE gerne unter marion.kotyba@freenet.de