· 

Präsentation im Schaufenster 2

Klemens Wuttke

Vita

Klemens Wuttke wurde 1955 in Lettenreuth bei Lichtenfels geboren.

Nach der Schulzeit besuchte er die FOS für Gestaltung und dann die Kunstakademie Nürnberg, Fachrichtung Freie Malerei und Grafik 

(Professor C. Fischer und L. Scharl).

Studienreisen nach Italien, Griechenland, Irland, Malta und Norwegen.

Danach Hinwendung zur Aquarellmalerei.

Tätig als freischaffender Kunstpädagoge für Malen, Zeichnen, Kunstgeschichte.

1986 Farbberaterdiplom in Salzburg mit dem Thema

„Carl Spitzweg und Paul Klee im Vergleich“.

 

Mitglied im BBK Nürnberg, Galeriehaus Nürnberg e.V. und Bund Fränkischer Künstler

 

Seit 1988 Leiter des atelier eins in Nürnberg, Kunstschule mit Seminaren, Malreisen und Kunstvorträgen.

 

Die Themen seiner Bilder sind Landschaft, expressive Figur, Akt und Abstrakt.

Techniken: Aquarell, Tusche, Acryl.

 

Buchillustrationen: Max Kerner „Songbook“ (1979), Josef Motschmann „Eigerohmda Maawiesn“ (1986) und „Weidn loun si biing“ (1988).

 

Ausstellungen seit 1974 in Ansbach, Bad Windsheim, Bayreuth, Bonn, Erlangen, Forchheim, Jena, Kulmbach, Lichtenfels, München, Nürnberg, Ravensburg, Regensburg, Schloss Pommersfelden, Staffelstein, Trier, Überlingen und Aegina/Griechenland

 

Öffentliche Ankäufe:

Deutscher Bundestag, Stadt Erlangen, Stadt Lichtenfels.

Teilnahme an internationalen Kunstsymposien.

 

Klemens Wuttke über seine Arbeitsweise:

Meine Bilder entwickeln sich meist aus der Farbe heraus, erst eine dann gefundene Spur führt mich weiter zum Inhalt, sei er abstrakt oder gegenständlich, alles aus dem Arbeitsprozess heraus. Ob abstrakt, Akt, Katzenporträt oder Landschaft -

am Anfang weiß ich nie, wohin es geht